Bis das Meer leer ist

Über 170 Millionen Tonnen Fische werden jährlich weltweit gefangen.1 Das ist so viel wie 850 000 Blauwale, 28 000 000 Elefanten oder 100 000 000 Kleinwagen. Der Fakt, dass die Mengen, die wir fischen, nicht in der Anzahl der Tiere, sondern in Tonnen erfasst wird, sagt eigentlich schon ganz eindeutig das Ausmaß, das der Fischfang weltweit erreicht hat. Unzählige Fischarten sind überfischt und das Ökosystem Meer gerät immer weiter aus dem Gleichgewicht. Selbst den Tiere, die nicht von Menschen gefangen werden, ist es durch Lärmbelästigung und Umweltverschmutzung kaum möglich in ihrem natürlichen Lebensraum zu leben und überleben.